SuS Tettenborn e.V.
Die 2. Herren mußte sich dem Tabellenführer beugen
Mit   zwei   Erfolgen   und   einer   Niederlage   konnten   die   Tischtennisteams   des   SuS   in   der   vergangenden   Woche   eine   positive   Bilanz ziehen. Die   1.   Herrenmannschaft   reiste   nach   Förste,   wo   man   der   2.   Vertretung   des   TTC   Förste   bestehen   mußte.   Spannend   verliefen   die Eingangsdoppel,   mit   dem   besseren   Ende   für   die   beiden   SuS-Paare.   Beides   Male   wurde   über   die   volle   Distanz   gespielt. Auch   in   der 1.   Einzelrunde   konnten   sich   die   SuS-Spieler   durchsetzen.   Klaus   Wille   mußte   zwar   sein   Spiel   abgeben.   Aber   seine   3   Mitspieler schafften   es   sich   in   Ihre   Matches   durchzusetzen.   In   der   2.   Runde   waren   dann   die   Gastgeber   besser.   Allein   Thomas   Bock   war erfolgreich.   So   mußte   dann   in   den   beiden   Schlußdoppeln   die   Entscheidung   fallen.   Hier   kehrte   das   Glück   zurück   und   Klaus   Wille und Uwe Aderhold schafften in drei, wenn auch knappe Ergebnisse, den entscheidenden 7. Punkt zum Gesamterfolg.
Zum   Derby   kam   es   im   DGH   mit   dem   Spiel   der   Jugend   gegen   den   Gast   aus   Walkenried.   Nach   ausgeglichenen   Verlauf   der   beiden Doppel   zu   Beginn,   verlief   auch   die   Runde   1   in   den   Einzelbegegnungen   mit   2   Erfolgen   für   jede   Mannschaft   ausgeglichen. Alexander Schreiber   und   Maurice   Schweiger   konnte   dabei   Pluspunkte   für   ihr   Team   erringen.   Nach   der   Niederlage   von   Maurice   Köttner   im   der Spiel   der   beiden   Einser,   lag   man   plötzlich   in   Rückstand   und   mußte   nun   kämpfen.   Das   tat   man   und   wurde   belohnt.   Mit   drei   klaren Erfolgen konnte man das Spiel noch einmal drehen und sich am Ende mit 6:4 die Punkte sichern.
Vor   einer   schweren   Aufgabe   stand   die   2.   Herrenvertretung.   Gegen   den   aktuellen   Spitzenreiter,   den   MTV   Gittelde   galt   es   zu bestehen.   In   den   Eingangsdoppeln   konnten   Matthias   Köhler   und   Christian   Lieberum   nach   0:2   Rückstand   ihr   Spiel   noch   erfolgreich beenden   und   so   nach   der   Niederlage   des   anderen   Doppels   ausgleichen.   In   der   1.   Einzelrunde   zeigte   der   Spitzenreiter   dann   seine Klasse.   Dreimal   konnten   sie   sich   gegen   die   SuS-Spieler   durchsetzen.   Matthias   Köhler   war   es   vorbehalten,   den   einzigen   Pluspunkt der   Runde   mit   einem   3-Satzerfolg   zu   erringen.   Die   Runde   2   im   Einzel   sollte   dann   die   Entscheidung   bringen.   Mit   drei   weiteren Spielgewinnen   machten   die   Gäste   den   7:2   Erfolg   perfekt   und   festigten   die   Tabellenführung,   während   das   SuS-Team   weiterhin   im Mittelfeld der Tabelle steht.
S u S  T e t t e n b o r n  e. V.