SuS Tettenborn e.V.
Die Erste schafft eine Überraschung
Die   3   Tischtennismannschaften   konnten   in   ihren   letzten   Begegnungen   viele   Pluspunkte   sammeln.   Dabei   gelang   der   1.   Vertretung eine Überraschung.
Nachdem   die   Zweite   einen   schlechten   Start   in   die   neue   Saison   hatte,   kommt   man   jetzt   immer   besser   in   Schwung.   Die   beiden letzten   Spiele   konnte   man   siegreich   gestalten.   Gegen   den   Gast,   der   2.   Mannschaft   des TV   Pöhlde   konnte   man   sich   deutlich   mit   7:0 durchsetzen. Allein   Uwe Aderhold   und   Lukas   Neumann   hatten   in   ihrem   Eröffnungsdoppel   Mühe   ihr   Match   in   5   Sätzen   zu   gewinnen. Die   übrigen   Spiele   gingen   in   3   oder   4   Durchgängen   an   die   Spieler   des   SuS,   die   in   der   gesamten   Begegnung   nur   5   Sätze   abgaben. Ausgeglichener   ging   im   Spiel   beim   Nachbarn   in   Walkenried   gegen   den TV   Friesen.   Brachten   die   Doppel   zu   Beginn   einen   Pluspunkt für   jedes Team,   so   verlief   auch   die   1.   Einzelrunde   mit   2   Gewinnpunkten   für   die   Gastgeber   und   2   für   das   SuS-Team.   IN   der   2.   Runde erspielte   sich   die   Zweite   durch   Erfolge   von   Uwe Aderhold,   Bernd   Engelmann   und   Julian   Schlichting   bei   gleichzeitigem   Spielverlust von   Lukas   Neumann   einen   kleinen   Vorsprung,   den   man   im   ersten   Schlußdoppel   durch   Julian   Schlichting   und   Bernd   Engelmann zum 7:4 Enderfolg nutzen konnte.
Am   vergangenden   Donnerstag   empfing   die   Dritte   Mannschaft   die   5.   Vertretung   aus   Herzberg   zum   fälligen   Punktspiel.   Nach   den beiden   Doppelspielen,   die   Sieg   und   Niederlage   brachten,   konnten   Matthias   Köhler   (3:2),   Cedric   Halbach   und   Volker   Schlichting (beide   3:1)   eine   Führung   herausspielen.   Genau   andersherum   verlief   die   2.   Einzelrunde.   Allein   Volker   Schlichting   setzte   sich   in seinem   Match   in   4   Sätzen   durch.   Die   restlichen   3   Spiele   gingen   an   den   Gast   aus   Herzberg,   so   daß   vor   den   beiden   Schlußdoppeln Gleichstand   war.   Dieser   war   auch   nach   diesen   beiden   Spielen.   Volker   Schlichting   und   Cedric   Halbach   konnten   den   Spielverlust   von Matthias Köhler und Stefan Tuckermann wettmachen und so einen Punkt für ihre Mannschaft sichern.
Nach   der   hohen   Niederlage   in   Osterhagen,   empfing   man   am   Freitag   mit   dem   FC   Windhausen   einen   Titelanwärter   im   DGH,   gegen den   man   in   den   letzten   Spielen   nicht   viel   zu   holen   hatte.   Nach   ausgeglichenen   Doppeln   zu   Anfang   entwickelte   sich   in   der   1. Einzelrunde   eine   Begehnung   auf   Augenhöhe.   Viele   Sätze   wurden   erst   in   der   Verlängerung   entschieden.   Mal   zu   Gunsten   des   SuS und   mal   zu   Gunsten   der   Gäste.   So   schafften   es   Lukas   Friedrich   und   Klaus   Wille   Pluspunkte   zu   sammeln.   Ihre   beiden   Mitspieler Thomas   Bock   und   Andre   Lüder   hatten   nicht   das   Glück   auf   ihrer   Seite.   Die   2.   Einzelrunde   sollte   dann   einen   Vorteil   für   die   Erste bringen.   Andre   Lüder   mußte   sein   Match   nach   5   engen   Sätzen   abgeben,   aber   seine   3   Mannschaftskameraden   errangen   allesamt Spielgewinne,   wobei   es   Klaus   Wille   gelang   nach   0:2   Rückstand   sein   Match   noch   zu   drehen.   Die   beiden   Doppel   zum   Schluß mußten   nun   entscheiden   ob   man   die   Gäste   besiegen   konnte   oder   sich   mit   einem   Unentschieden   begnügen   mußte.   Lukas   Friedrich und   Klaus   Wille   mußten   ihren   Gegenüber   mit   1:3   den   Sieg   überlassen.   Das   letzte   Spiel   mußte   nun   entscheiden.   Andre   Lüder   und Thomas   Bock   machten   in   4   Durchgängen   den   nicht   erwarteten   7:5   Erfolg   perfekt,   mit   dem   man   sich   weiter   in   der   Spitzengruppe   der Kreisliga behauptet.
S u S  T e t t e n b o r n  e. V.