SuS Tettenborn e.V.
Erste befreit  sich mit 2 Erfolgen aller Sorgen
Je   2   Partien   mußten   die   1.   Herren   und   die   Jugendmannschaft   in   der   vergangenden   Woche   absolvieren. Auch   die   Zweite   mußte   an die Platten, verloren aber knapp ihre Begegnung.
In   ihrem   1.   Spiel   unter   der   Woche   verlor   die   Jugendmannschaft   etwas   überraschend   bei   der   Reserve   des   TTC   Grün-Weiß   Hattorf. Nach    ausgeglichenen    Verlauf    der    Doppelbegegnungen,    verlief    auch    die    1.    Einzelrunde    mit    je    2    Erfolgen    für    beide    Teams unentschieden.   Michel   Köttner   gelang   gegen   die   Hattorfer   Nr.   1   ein   3:0   Sieg,   so   das   man   in   Führung   lag.   Nun   wendete   sich   das Spiel und die Gastgeber errangen Sieg um Sieg und konnten am Ende mit 6.4 die Punkte für sich verbuchen.
Besser   lief   es   dann   im   2.   Spiel   unter   der   Woche   für   die   Jugendlichen.   Gegen   die   Reserve   der   SG   Bergdörfer   konntev   man   sich   klar mit   9:1   durchsetzen.   Bereits   beide   Doppel   wurden   durch   Michel   Köttner/Cedrik   Bock   (3:2)   und   ein   3:0   von Alexander   Schreiber   und Niklas    Schlichting    gewonnen.   Auch    in    den    Einzelspiele    waren    die    Spieler    des    SuS    erfogreich.   Alexander    Schreiber,    Niklas Schlichting   und   Cedrik   Bock   konnten   ihre   beiden   Spiele   für   sich   entscheiden.   Michel   Kötter   mußte   sich   Match   der   beiden   Einser geschlagen   geben,   konnte   aber   sein   2.   Spiel   glatt   in   3   Durchgängen   gewinnen.   Mit   diesem   Erfolg   belegt   die   Mannschaft   momentan den 3. Platz.
Gegen   den   direkten   Tabellennachbarn   Eintracht   Wulften   III   war   für   die   2.   SuS-Mannschaft   eine   Begegnung   auf   Augenhöhe   zu erwarten.   So   konnte   sich   nach   ausgegelichen   Doppelspielen   auch   in   der   1.   Einzelrunde   keines   der   beiden   Teams   einen   Vorteil erspielen.   Für   die   Tettenborner   waren   Thomas   Bock   (3:0)   und   Bernd   Engelmann   (3:1)   erfolgreich.   Der   Start   in   die   2.   Einzelrunde verlief   vielversprechend.   Thomas   Bock   konnte   sich   gegen   die   Wulftener   Nr.   1   glatt   in   3   Sätzen   durchsetzen.   Nun   drehte   sich   die Begegnung.   Drei   Spielverluste   bescherte   den   Gästen   vor   den   Schlußdoppeln   einen   2   Punktvorteil.   Thomas   Bock   und   Bernd Engelmann   konnten   durch   einen   3-Satzerfolg   noch   einmal   verkürzen   aber   ihre   Teamkollegen   Lukas   Neumann   und   Christian Lieberum mußten sich nach 3 Durchgängen geschlagen geben und den Gästen mit 7:5 die Punkte überlassen.
Eine   Riesenschritt   in   Richtung   Klassenerhalt   machte   die   1.   Herren   des   SuS.   Mit   2   Siegen   innerhalb   von   2   Tagen   zeigte   man   sich gut   erholt   von   der   hohen   NIederlage   gegen   Hammenstedt.   Am   Freitagabend   empfing   man   die   3.   Mannschaft   aus   Hattorf.   Die Eingangsdoppel   brachten   für   jedes   Team   ein   Spielgewinn.   Die   1.   Einzelrunde   brachte   dann   eine   Vorentscheidung.   Andre   Lüder, Klaus   Wille   und   Uwe   Aderhold   konnten   bei   gleichzeitiger   Niederlage   von   Thomas   Bock   3   Gewinnpunkte   erringen.   Die   gleichen Spieler sorgten dann auch für die Siege 5 bis 7, allesamt im 5 Satz, die den klaren 7:2 Sieg sicherstellten.
Eine   schwerere Aufgabe   wartete   dann   einen   Tag   später   in   Wulften   auf   die   Mannschaft.   Eine   kämpferische   Leistung   bescherte   dem Team   nach   3   Stunden   einen   schönen   7:5   Erfolg.   Die   beiden   Doppel   zu   Beginn   brachten   für   beide   Mannschaften   einen   Pluspunkt. Die   1.   Einzelrunde   begann   mit   einer   Niederlage   für   Andre   Lüder.   Diese   konnten   seine   3   Mitspieler   Lukas   Friedrich,   Uwe   Aderhold (beide   mit   3:0)   und   Klaus   Wille   mit   3:1   wettmachen   und   sich   einen   kleinen   Vorteil   erspielen.   Diesen   konnte   man   bis   zu   den Schlußdoppeln   halten.   Bei   2   Niederlagen   konnten   Andre   Lüder   und   Klaus   Wille   ihre   Matches   gewinnen   und   im   1.   Abschlußdoppel sahen   Lukas   Friedrich   und   Andre   Lüder   nach   2:0   Vorsprung   schon   wie   der   sichere   Sieger   aus,   mußten   aber   am   Ende   ihr   Spiel doch   noch   abgeben.   So   mußte   das   letzte   Match   entscheiden,   ob   man   mit   einem   oder   2   Punkten   die   Heimreise   antreten   mußte.   Es folgten   vier   spannende   Durchgänge   und   am   Ende   konnten   sich   Klaus   Wille   und   Uwe   Aderhold   über   einen   4   Satzsieg   und   den Gesamterfolg  ihrer Mannschaft freuen.
S u S  T e t t e n b o r n  e. V.