SuS Tettenborn e.V.
SG - Elf erkämpft sich einen Punkt
Mit    dem    Heimspiel    gegen    die    3.    Vertretung    von    Eintracht    Hahle    endete    für    die    Fußballer    der    Spielgemeinschaft    die    lange Winterpause.   Vom   Anpfiff   an   entwickelte   sich   eine   spannende   Partie,   Bereits   in   der   3.   Minute   konnte   die   SG-Elf   gerade   noch   den frühen   Rückstand   verhindern,   nachdem   man   gerade   noch   auf   der   Linie   klären   konnte.   Der   erste   Angriff   brachte   dann   gleich   die Führung   für   die   heimische   Elf.   Nach   Handspiel   im   Strafraum   konnte   Lennard   Hupach   den   fälligen   Elfmeter   sicher   verwandeln.   Fast wäre    im    Gegenzug    der    Ausgleich    gefallen,    aber    nach    einem    Freistoß    konnte    man    abermals    auf    der    Linie    retten.    Das Spielgeschehen   ging   hin   und   her   und   so   sollte   der   nächste   Höhepunkt   nicht   lange   auf   sich   warten,   denn   in   der   17.   Spielminute zeigte   der   Schiri   nach   einem   Foulspiel   erneut   auf   den   Punkt,   diesmal   für   die   Gäste.   Diese   konnten   aber   die   Chance   nicht   nutzen, denn   der   Schütze   setzte   den   Strafstoß   neben   das   Tor.   Nach   diesem   fulminanaten   Spielbeginn   verflachte   das   Spiel   ein   wenig   und das   Spielgeschehen   fand   meistens   im   Mittelfeld   statt.   Nach   einer   halben   Stunde   machten   die   Gäste   mehr   Druck,   kamen   aber   zu kaum   nenneswerten   Möglichkeiten.   Bis   5   Minuten   vor   dem   Seitenwechsel   da   zeigte   der   Schiedsrichter   nach   einem   Foul   von Torhüter    Leon    Trute    erneut    auf    dem    Elfmeterpunkt.    Diesmal    ließen    sich    diese    Chance    zum    Ausgleich    nicht    nehmen    und verwandelten zum 1:1 Pausenstand.
Mit   dem   Wiederanpfiff   nahmen   die   Gäste   das   Spielgeschehen   in   die   Hand   und   drängten   auf   die   Führung.   Zählbares   konnten   sie aber   daraus   nicht   machen.   Mit   Geschick   konnte   man   sich   immer   wieder   lösen   und   in   der   56.   Spielminute   ging   man   sogar   mit   2:1   in Führung.   Ein   schön   vorgetragender   Spielzug   konnte   Dietmar   Buhse   denn   Ball   im   Gehäuse   der   Gäste   unterbringen.   Dieses   Tor stellte   den   Spielverlauf   etwas   auf   den   Kopf   und   die   Gäste   drängten   nun   das   SG-Team   mehr   und   mehr   in   die   Defensive.   In   dieser Phase   des   Spiels   gelang   es   immer   wieder   zu   Gegenangriffen   zu   kommen.   So   hätte   10   Minuten   nach   der   Führung   ein   Konter   fast zum   3.   Treffer   für   die   heimische   Elf   geführt.   Lennard   Hupach   kam   freistehend   vor   dem   Torhüter   zum   Abschluß,   vergab   diese Chance   aber   überhastet.   So   mußte   man   weiter   bangen,   denn   mit   zunehmender   Spieldauer   schwanden   auch   die   Kräfte.   In   der   70. Minute   bekamen   die   Gäste   eine   Ecke   zugesprochen   und   diese   senke   sich   über   Freund   und   Feind   hinweg   zum Ausgleich   ins   lange Toreck.   Nun   wollten   sie   auch   die   3   Punkte   noch   und   spielten   weiter   nach   vorn,   aber   auch   sie   mußten   auf   dem   schweren   Boden Kräfte   lassen   und   so   konnte   sich   keine   der   beiden   Teams   noch   einmal   entscheidend   durchsetzen.   So   blieb   es   bis   zum   Schlußpfiff beim    2:2    unentschieden.    Die    Gäste    hatten    zwar    mehr    Spielanteile,    aber    die    heimische    Elf    hielt    gut    dagegen,    so    daß    die Punkteteilung gerecht ist.
S u S  T e t t e n b o r n  e. V.