SuS Tettenborn e.V.
Die neue 3. Mannschaft erringt ersten Sieg
Die   letzten   Begegnungen   der   Tischtennisteams   des   SuS   verliefen   mit   Licht   und   Schatten.   Die   Erste   eilt   weiter   von   Erfolg   zu   Erfolg. Die neue 3. Mannschaft konnte ihren ersten Sieg einfahren. Dagegen wartet dei Zweite noch auf den ersten Erfolg.
Bei   der   Reserve   des   TSV   Schwiegershausen   mußte   die   2.   Vertretung   ihr   2.   Spiel   bestreiten.   Beide   Doppelspiele   zu   Beginn   gingen über   3   Spielsätze.   wobei   jedes   Team   einen   Pluspunkt   sammeln   konnte.   Die   1.   Einzelrunde   sollte   aber   für   das   SuS-Team   nicht   so optimal   verlaufen.   Uwe Aderhold.   der   sein   Match   nach   5   Durchgängen   erfolgreich   beenden   konnte,   sorgte   für   den   einzigen   Punkt   in dieser   Runde.   Auch   inn   der   darauffolgenden   Spielrunde   schaffte   man   nur   einen   Sieg,   den   Bernd   Engelmann   klar   in   3   Sätzen   für sicherstellte.   Durch   die   anderen   Spielverluste   konnte   man   die   3:7   Niederlage   nicht   verhindern   und   mußte   auch   das   2.   Spiel verloren geben und hofft in den nächsten Begegnungen wieder in die Erfolgsspur zu finden.
Die   Zweite   mußte   innerhalb   von   2   Tagen   zwei   Spiele   bestreiten.   Im   esrten   empfing   man   die   4.   Mannschaft   aus   Hörden   im   DGH. Nachdem   Matthias   Köhler   und   Volker   Schlichting   die   Auftaktniederlage   von   Alexander   Schreiber   und   Maurice   Schweiger   wieder ausgleichen   konnten,   konnte   man   sich   in   der   1.   Runde   ein   kleines   Plus   erspielen.   Lediglich   Alexander   Schreiber   mußte   sein   Spiel abgeben.   Seine   3   Mannschaftskameraden   Matthias   Köhler   (3:0),   Maurice   Schweiger   (ebenfalls   3:0)   und   Volker   Schlichting   mit einem   4-Satzerfolg   konnten   sich   durchsetzen.   Nach   der   ausgeglichenen   2.   Einzelrunde,   die   bei   zwei   Erfolgen   von   Matthias   Köhler und   Volker   Schlichting   und   zwei   verlorenen   Spielen   ausgeglichen   verlief,   ging   es   in   die   entscheiednden   Schlußdoppel.   Gleich   das erste   Spiel   konnten   die   beidenDoppelpartner   Matthias   Köhler   und   Volker   Schlichting   mit   3:1   gewinnen   und   so   den   ersten   Sieg   für das Team sicher stellen.
Im   darauffolgenden   Tag   ging   es   zum   Derby   nach   Steina,   wo   man   gleich   beide   Eingangsdoppel   abgeben   mußte.   Der   Start   in   die   1. Einzelrunde   verlief   nicht   gut.   Im   oberen   Paarkreuz   konnten   sich   Bernd   Starke   und   Stefan   Tuckermann   nicht   durchsetzenund mußten   ihren   Gegnern   den   Siegpunkt   überlassen.   Das   untere   Paarkreuz   bracht   dann   durch   Marina   Polley   und   Christian   Lieberum die   ersten   Siegpunkte   und   als   sich   Stefan   Tuckermann   im   Spiel   der   beiden   Einser   in   fünf   Sätzen   durchsetzen   konnte,   hatte   man den   Anschluß   geschafft.   Leider   konnte   man   diesen   knappen   Rückstand   nicht   verbessern.   Christian   Lieberum   schaffze   zwar   einen weiteren   Erfolg   in   dieser   Runde,   aber   die   beiden   Spiele   von   Bernd   Starke   und   Marina   Polley   gingen   an   das   Team   aus   Steina.   Nun mußte   man   versuchen   in   den   beiden   Doppeln   zum   Schluß   noch   einen   Punkt   zu   erringen.   Bernd   Starke   und   Christian   LIeberum konnten   das   erste   Spiel   glatt   in   drei   Sätzen   gewinnen,   aber   das   zweite   Doppel   von   Marina   Polley   und   Stefan   Tuckermann   ging ebenfalls   über   drei   Gewinnsätze,   diesmal   aber   mit   sdem   besseren   Ende   für   die   Gastgeber,   die   sich   damit   den   7:5   Erfolg   sichern konnte.
Viel   Freude   macht   zur   Zeit   die   1.   Mannschaft.   Bei   der   2.   Mannschaft   des   TC   Förste   brachte   man   einen   schönen   7:3   Erfolg   mit. Dabeoi   sah   es   in   den   beiden   Doppeln   zu   Beginn   gar   nicht   so   aus.   Lukas   Friedrich   mit   Klaus   Wille   und   auch Andre   Lüder   und   sein Partner   Thoams   Bock   lagen   in   ihren   Matches   jeweils   0:2   hinten.   Dann   aber   wendete   sich   das   Blatt   und   beide   Paare   konnten   sich im   5.   Entscheidungssatz   noch   durchsetzen   und   eine   gute Ausgangslage   vor   den   Einzelrunden   schaffen.   Diesen   2   Punktevorsprung konnte   man   in   der   1.   Runde   verteidigen.   Im   oberen   Paarkreuz   konnte   sich   bei   einer   1:3   Niederlage   von   Andre   Lüder   Lukas Friedrich   in   5.   Durchgängen   behaupten   und   im   unteren   Paarkreuz   konnte   Thomas   Bock   den   Spielverlust   von   Klaus   Wille   mit   einem 3:0   ausgleichen.   Die   2.   Runde   begann   mit   dem   Spiel   der   beiden   Einser.   Lukas   Friedrich   lieferte   scih   mit   seinem   Gegenüber   ein enges   Match,   das   erst   im   5.   Satz   seinen   Sieger   fand.   Das   glücklichere   Ende   hatte   die   Nr.   1   der   Förster.   Nun   wurde   es   noch   einmal spannend   bei   Spielstand   von   4:3   für   das   SuS-Team.      Die   Spieler   behielten   aber   die   Nerven   und   Andre   Lüder   (3:1)   und   auch Thomas   Bock   und   Klaus   Wille   mit   zwei   Erfolgen   über   3   Sätze   stellten   den   7:3   Erfolg   sicher.   Mit   4   Erfolgen   in   4   Spielen   hat   sich   die Mannschaft   in   die   Spitzengruppe   der   Kreisliga   gespielt   und   fährt   nun   mit   viel   Selbstvertrauen   nach   Osterhagen   wo   man   am kommenden Freitag auf den noch ebenfalls verlustpunktfreien Spitzenreiter trifft.
S u S  T e t t e n b o r n  e. V.